Musikzentrale auf Instagram  

Begriffeerklärung

Quellensteuer
die kann anfallen bei Buchungen von ausländischen Bands. Dies ist für den Steuerausfall in der Schweiz und kann von 17-20% der Gage ausmachen. Eine ausl. Band mit öffentlichem Auftritt, muss vom Veranstalter, beim Auftrittsort gemeldet und auch bezahlt werden.

inkl. Technik, heisst für die Band und den Veranstalter
Die Technik ist bei den Bands jeweils nur bis zu der angegebenen Personenanzahl inbegriffen. 500 Pers. 1000 Pers. 1500 Pers. 2000 Pers. oder 2500 Pers. maximale Personenanzahl. Zelte benötigen mehr Sound als Hallen. Der Veranstalter stellt die Technik, angepasst an die Räumlichkeiten oder Besucherzahl.

inkl. Licht
heisst bei einer Band/Künstler, nur für die Bühne (Eigenlicht). Nicht für den Tanzplatz oder die Halle/Saal/Festzelt. zsl. Material kann man bei den meisten dazu mieten.

Technik Rider
Plan der Band/Künstler, auf der Bühne. Platz vom Schlagzeuger, Boxenplatz, Vorhang etc.
Stromplan, FHO Platz vor der Bühne etc.

Backline Preis
heisst, die Band bringt alles mit, was sie brauchen zum Spielen. Instrumente, Mikrophonie, teilweise auch einen Tonmischer und 1 Mann Techniker. Der Veranstalter stellt die ganze Licht und Tontechnik, nach technischem Rider der Band. Hallen, Zelte etc. mit mehr als 1500 Personen, brauchen eine Top Anlage, also entweder mit einem Line Array oder zsl. Delay, damit die ganze Halle Top Sound hat.

Delay Boxen
grosse Hallen und Festzelte benötigen zsl. Boxen in der Mitte der Halle/Zelt, an der Decke.
https://de.wikipedia.org/wiki/Delay_%28Musik%29

Line Array Boxen
https://de.wikipedia.org/wiki/Line_Array 

FHO Technikplatz vor der Bühne
https://de.wikipedia.org/wiki/Front_of_House

Backstage
ist eine Bezeichnung für den Betriebsbereich einer Bühne, der für das Publikum nicht sichtbar und normalerweise nicht zugänglich ist.

Monitoring
bedeutet in der Tontechnik die Beschallung von Künstlern oder Tontechnikern. Bei Veranstaltungen mit Live-Musik gibt es meistens Monitorlautsprecher oder In-Ear-Monitoring zur Beschallung der Musiker auf der Bühne, da die PA-Anlage die Bühne gar nicht oder nicht ausreichend abdeckt.

Strom
230V / 10Amp - 16Amp
Eine Steckdose Typ15/25 5 polig / Absicherung mindestens 13-16 Amp
Eine Steckdose CEE 16 (rot) 5 polig / Absicherung mindestens 16 Amp
Eine Steckdose I/25 5 polig / Absicherung mindestens 5 mp

Stromanschlüsse
Wir hoffen, diese Übersicht der in der Schweiz gängigsten Steckdosentypen, ist Ihnen bei Ihren Abklärungen für den nächsten Event dienlich. Es ist immer zu überprüfen, ob die vorhanden Steckdosen auf die entsprechende Leistung abgesichert sind. Weiter sind häufig mehrer Dosen über die gleiche Sicherungsgruppe abgesichert, was die gesamthaft zur Verfügung stehende Leistung entsprechend reduziert.

Steckdose Typ 12 (T12)
Polzahl: 3 (L,N +PE)
Nennspannung /- strom: 230V / 10A
vorgesehene Absicherung: 10 Ampère

Steckdose Typ13 (T13)
Polzahl: 3 (L,N +PE)
Nennspannung /- strom: 230V / 10A
vorgesehene Absicherung: 10 Ampère

Steckdose Typ14 (T14)
Polzahl: 3 (L,N +PE)
Nennspannung /- strom: 230V / 10A
vorgesehene Absicherung: 10 Ampère
Bemerkungen: Nicht mehr üblich und darf nicht mehr neu installiert werden.

Steckdose Typ23 (T23)
Polzahl: 3 (L,N +PE)
Nennspannung / -strom: 230V / 16A
vorgesehene Absicherung: 16 Ampère
Bemerkungen: Zu erkennen an den 3 rechteckigen Polen!

Steckdose Typ15 (T15)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 10A
vorgesehene Absicherung: 10 Ampère
Bemerkungen: Zu erkennen an den 3 runden und den 2 rechteckigen Polen!

Steckdose Typ25 (T25)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 16A
vorgesehene Absicherung: 16 Ampère
Bemerkungen: Zu erkennen an den 5 rechteckigen Polen!

Steckdose CEE16 (CEE16-5)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 16A
vorgesehene Absicherung: 16 Ampère
Aufschrift auf dem Deckel:16A-6h
Bemerkungen:normalerweise roter Kunststoff

Steckdose J15 (schweizer Industrienorm, nicht mehr üblich)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 15A
vorgesehene Absicherung: 15 Ampère
Bemerkungen: Achtung: oft auch als 4polige Variante vorhanden!

Steckdose CEE32 (CEE32-5)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 32A
vorgesehene Absicherung: 32 Ampère
Aufschrift auf dem Deckel:32A-6h
Bemerkungen:normalerweise roter Kunststoff

Steckdose CEE63 (CEE63-5)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 63A
vorgesehene Absicherung: 63 Ampère
Aufschrift auf dem Deckel:63A-6h
Bemerkungen:normalerweise roter Kunststoff

Steckdose CEE125 (CEE125-5)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 125A
vorgesehene Absicherung: 125 Ampère
Aufschrift auf dem Deckel:125A-6h
Bemerkungen:normalerweise roter Kunststoff

Steckdose J25 (schweizer Industrienorm, nicht mehr üblich)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 25A
vorgesehene Absicherung: 25 Ampère
Bemerkungen: Achtung: oft auch als 4polige Variante vorhanden!

Steckdose J40 (schweizer Industrienorm, nicht mehr üblich)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 40A
vorgesehene Absicherung: 40 Ampère
Bemerkungen: Achtung: oft auch als 4polige Variante vorhanden!

Steckdose J75 (schweizer Industrienorm, nicht mehr üblich)
Polzahl: 5 (3L, N, PE)
Nennspannung /- strom: 400V / 75A
vorgesehene Absicherung: 75 Ampère
Bemerkungen: Achtung: oft auch als 4polige Variante vorhanden!